NAVIGATION

Aktuelle Solarmodul-Technologie für Solarproduzenten

Aktuelle Solarmodul-Technologie für Solarproduzenten 16.02.2012 - Mit JW Flex sorgt die J.v.G. Thoma GmbH für einen Quantensprung in der Solarbranche, denn dieses Modul kann auf jedem beliebigen Untergrund montiert werden. Die dafür erforderliche Fertigungstechnologie ist ab sofort verfügbar.

Freystadt/Oberpfalz – Eine Innovation des Solaranlagenherstellers J.v.G. Thoma GmbH übertrumpft die andere. Denn parallel zur Markteinführung eines wüstentauglichen, PID-freien und langlebigen Hochleistungsmoduls stellt das Unternehmen die Weltneuheit JW Flex vor. Eine Modulentwicklung, die ebenso bahnbrechend ist, da sie keinerlei Unterkonstruktion erfordert.

Wie das möglich ist ? Durch eine hochflexible Bauweise! Eine Polymerfolie umhüllt die Siliziumzellen auf der Vorder- und Rückseite und macht JW Flex so in alle Richtungen beweglich. Sogar auf runden Oberflächen kön- nen diese Module angebracht werden. Darüber hinaus sind sie mit nur drei Kilogramm Gewicht pro Quadratmeter ultraleicht. Besonders bei schräger Sonneneinstrahlung liefern die flexiblen Module einen hohen Ertrag. Das liegt an der kugeligen Anordnung des Siliziums. JW Flex wurde in Zusammenarbeit mit dem bayerischen Unternehmen Jurawatt GmbH entwickelt. Auf die Technologie sind bereits verschiedene Patente angemeldet.

So vielfältig einsetzbar JW Flex ist, so einfach ist auch die Montage der Module. Sie werden an Ösen aufgehängt oder mit dem Untergrund verschraubt.

Der Solarmodulhersteller Jurawatt in Neumarkt Oberpfalz, DE, wird JW Flex ab Januar 2012 in Serie produzieren. Nur einen Monat später startet die Produktion im koreanischen Werk von Jurasolar. Die dazu erfor- derliche Fertigungstechnologie bietet J.v.G. Thoma aber auch allen anderen Interessenten an, die in die Solarproduktion investieren wollen.

Mehr Informationen über unsere aktuelle Solarmodul-Technologie:
www.jvg-thoma.de/de/photovoltaik/desert-technologie/


aktuelle-solarmodul-technologi.pdf herunterladen

« Zur Übersicht