NAVIGATION

Semi-automatische Solar Produktionsanlage für Bangladesch

12.07.2012 - Gazipur/Bangladesch – Stromausfälle sind in Bangladesch an der Tagesordnung, Luft- und Umweltverschmutzung ein großes Problem. Doch es gibt Unternehmen, die diese Herausforderungen aktiv angehen wollen. Ein gutes Beispiel: In Teknogpara, im Distrikt Gazipur, entsteht die neue Solarfabrik der Baneco Solar Energy Ltd. Die Technologie hierfür stammt von der deutschen Unternehmensgruppe J.v.G. Thoma GmbH.

Die Baneco Solar Energy Ltd. hat sich für eine semi-automatische Anlage von J.v.G. Thoma entschieden, mit einer Jahresleistung von 20 MW. Bis Mitte 2012 soll diese aber bereits auf 40 MW erweitert werden. Für das vierte Quartal 2012 ist der Ramp up geplant, also die letzte Testphase vor der Markteinfreigabe.

Die Zusammenarbeit zwischen Baneco Solar Ltd. und der Unternehmensgruppe Thoma wird weiter intensiviert, denn A.K.M. Mazibur Rahman wird J.v.G. exklusiv in Bangladesch vertreten.

Robuste Energielieferanten: PV-Lösungen für anspruchsvolle Einsatzbereiche

Das Produktspektrum der Baneco Solar Energy wird zunächst drei Systeme umfassen: das JvG Desert Modul, das JvG Flex Modul sowie JvG offgrid Solutions. Diese von J.v.G. Thoma entwickelten PV-Module sind perfekt angepasst an die Bedingungen in Bangladesch. Das wären zum einen die klimatischen Voraussetzungen: Temperaturen von 40°C in den Sommermonaten, sehr viel Regen und extreme Luftfeuchtigkeit in der Monsunzeit (bis zu 99 % im Juli).

„Unser Desert Modul wurde wie alle unsere Produkte strengsten Tests nach IEC/DIN unterzogen. Dazu gehören unter anderem ein UV-Test, ein Temperatur-Cycling-Test, ein Humidity-Freeze-Test sowie ein Damp-Heat-Test. Das Modul hat überall Bestnoten erhalten“, erklärt Hans Thoma, General Manager der J.v.G, Thoma Group. Eine spezielle Anti-Reflex-Beschichtung steigert die Transmission und wirkt zugleich wasser- und schmutzabweisend.

Das rahmenlose Flex Modul von J.v.G. dagegen benötigt keine Unterkonstruktion und erschließt somit neue Standorte zur Energiegewinnung. Das ist in einem Land, in dem 80 % der Bevölkerung in ländlichen Regionen leben, besonders wichtig. Auch diese Modulreihe hat vor der Markteinführung etliche Härtetests bestanden.

Die so genannten Off Grid-Lösungen von J.v.G, also autarke Solaranlagen, eignen sich ebenfalls ideal für ländliche Gebiete, die damit netzfern versorgt werden können.

Es eröffnet sich also ein weites Einsatzfeld für die Entwicklungen der J.v.G. Thoma GmbH – und damit die künftigen Produkte der Baneco Solar Energy Ltd.

Zur J.v.G. Thoma Group
Als Branchenführer im Bau schlüsselfertiger Solar-Produktionsanlagen ist die J.v.G. Thoma GmbH mit Sitz in Freystadt/Deutschland international aktiv und betreut Kunden in ganz Europa, Amerika und Asien. Das Leistungsspektrum umfasst die Beratung im Bereich der Solarproduktion, die Realisierung von Solarfabriken sowie den An- und Verkauf von Solarkomponenten. Forschung und Entwicklung werden bei J.v.G. Thoma intensiv vorangetrieben, mit dem Ziel, die Einsatzmöglichkeiten von Solartechnologie weiter auszubauen und die Leistungsfähigkeit von JvG-Modulen kontinuierlich zu steigern.

Kurzinfo Baneco Solar Energy Ltd.
Baneco Solar Energy Ltd. mit Hauptsitz in Dhaka wurde 2009 gegründet. Zum Leistungsspektrum gehören neben der Fertigung von Solarmodulen künftig auch die Installation von Photovoltaik-Systemen. Mission und Vision des Unternehmens ist es, das Land Bangladesch in seiner wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung durch die Herstellung von Erneuerbaren Energien zu unterstützen. Zum einen will Baneco Solar dazu beitragen, eine kontinuierliche Stromversorgung sicherzustellen, zum anderen will das Unternehmen durch Solarenergie die Last verringern, die das nationale Stromnetz zu tragen hat. Dabei setzt Baneco Solar ganz bewusst auf innovative deutsche Fertigungstechnologien.

Mehr Details über unsere Solar Maschinen:
www.jvg-thoma.de/de/photovoltaik/maschinen/



« Zur Übersicht